Jahresfeier des Musikvereins Neckartenzlingen

Am vergangenen Samstag, den 30. März 2019, lud der Musikverein Neckartenzlingen wieder zu seinem Jahreskonzert im Rahmen einer Jahresfeier in die Melchior-Festhalle ein.


Begonnen wurde mit der Jugendkapelle unter der Leitung von Yvonne Nielitz und dem Konzertstück „Canticum“, welches in einem wechselseitigen Zusammenspiel verschiedener klassischer Rhythmen einen festlichen Auftakt bot.

Sodann begrüßte Vorstand Andreas Berens die Gäste, welche trotz des herrlichen Wetters zahlreich der Einladung in die nach Frühjahr anmutende Festhalle gefolgt waren.

Neben dem musikalischen Programm als Hauptbestandteil der Veranstaltung wies Andreas Berens ferner auch auf die für den Verein bedeutsamen Ehrungen einiger verdienter Mitglieder hin, die an diesem Abend wieder im gebührenden Rahmen der Jahresfeier durchzuführen waren. Darüber hinaus galt vorab ein besonderer Dank allen Musikerinnen und Musikern sowie den musikalischen Leitern des Abends, die in den letzten Wochen mit Zusatzproben, einem Probewochenende und Probesamstag gemeinsam ein anspruchsvolles Programm auf die Beine gestellt hatten.

Danach galt die Aufmerksamkeit ganz der Jugendkapelle und deren Klarinettistinnen und Klarinettisten: Mit dem „Clarinet Hoedown“ – einem schnellen amerikanischen Volkstanz – konnten die einzelnen Solisten eindrucksvoll ihre Fingerfertigkeit und bereits erlernten Solo-Qualitäten unter Beweis stellen.

Mit einer souveränen sowie informativen Ansage zwischen den Musikbeiträgen leitete Jungmusiker Max Schlatter anschließend über in das Jahrzehnt der 1970er Jahre: Zunächst sorgte der Party Hit „Y.M.C.A.“ von den „Village People“ aus dem Jahre 1978 für mächtig Stimmung im Publikum, bevor dann mit „Bohemian Rhapsody“ (1975) von der Rockgruppe „Queen“ ein Meilenstein der Musikgeschichte folgte.

„The Best of Queen“ ließ das Publikum erneut bei der britischen Ausnahmeband verweilen und sollte zum Abschluss des Jugendbeitrages einen weiteren Höhepunkt darstellen, da die Jungmusiker neben dem Schwierigkeitsgrad so verdeutlichen konnten, dass in einer Blasmusikkapelle neben eher traditionell gehaltener Musik auch Titel aus dem Rock-Pop-Bereich zum Repertoire gehören. Das Medley mit den Hits „Another One Bites The Dust“, „We Are The Champions“ und „We Will Rock You“ brachte der Jugendkapelle daher nochmals einen großen Applaus ein.
Nach einer kurzen Umbaupause, in der die Gäste die Gelegenheit hatten, an der Verlosung teilzunehmen, ging es im Programm mit der Stammkapelle des MVN weiter. Diese eröffnete ihren Teil des Konzertes ebenfalls feierlich mit der Ouvertüre „Centuria“.
Danach hieß es weiter „volle Konzentration“ in den Reihen der aktiven Kapelle: Denn das ca. neun minütige Konzertwerk „Ross Roy“ gehört in die Blasmusik-Kategorie „Mittel-/Oberstufe“ und lud die Zuhörer ein auf eine Reise in die Schulzeit, die neben Späßen und Lachen sicherlich auch von Disziplin und Lerneinsatz geprägt ist. Dementsprechend behandelte das Werk vom Komponisten Jacob de Haan sowohl heitere Themen und Rhythmen als auch ernste Melodien.

Das zweite Musikstück führte das Publikum in das Burgenland, für welches der Komponist, Peter Zauner, mit der Polka „Erinnerungen an Brennberg“ geradezu eine Hymne geschrieben hatte.
Danach stand mit den Ehrungen verdienter Mitglieder gewiss wieder einer der Höhepunkte der diesjährigen Jahresfeier an.
Die Ehrungen der aktiven Musiker wurden vom Vizepräsidenten Neckar, Herrn Michael Trippner, durchgeführt. Hierbei erhielten Barbara Butz und Nico Berens für 10-jähriges Musizieren eine Ehrennadel in Bronze sowie Andreas Berens für 30-jährige aktive Musikertätigkeit eine Ehrennadel in Gold.
Des Weiteren erhielt Yvonne Nielitz eine Ehrennadel in Silber für ihre bereits 20-jährige Dirigententätigkeit.
Für 20 Jahre fördernde Mitgliedschaft waren vom Musikverein Neckartenzlingen zu ehren: Erwin Preininger, Hans Martin Schmid, Werner Wirth, Sigrid Häfner, Sandor Filep, Lothar Schäfer, Reiner Besemer, Helga Besemer, Anja Knecht und Roland Rapp.
Für 30 Jahre fördernde Mitgliedschaft war Erich Wagner zu ehren.
Ihr 40-jähriges Vereinsjubiläum feierten Erwin Liedermann, Günther Etzel und Christian Welte.
Schließlich wurden für lobenswerte 50 Jahre Mitgliedschaft Fritz van der Heyde und gar für 60 Jahre Treue zum Verein Günther Neumann, Herbert Kreusser und Rolf Knapp geehrt.
All diesen Jubilaren gilt nochmals ein herzlicher Dank für die langjährige Unterstützung und Treue zum Musikverein.
In alter Tradition ging es nun mit einem Marsch im Programm weiter und so spielten die Musikerinnen und Musiker den Konzertmarsch „Abel Tasman“ aus der Feder von Alexander Pfluger.
Nachfolgend verblieb man noch ein wenig im Bereich der traditionellen Blasmusik mit dem Walzer „Böhmischer Wind“, welcher von keinem Geringeren als dem „König der Blasmusik“, Ernst Mosch, komponiert wurde.
Danach brachte die aktive Kapelle unter der Leitung von Stéphane Grosgeorge mit dem Rock’n’Roll Medley „Rock It!“die Festhalle noch einmal ordentlich zum Beben.
Was sodann noch fehlte, war die diesjährige Verlosung, bei welcher die Gäste wieder attraktive Gewinne mit nach Hause nehmen konnten. An dieser Stelle gilt daher nochmals denjenigen Firmen ein großes Dankeschön, die uns hierbei in der Vorbereitung großzügig unterstützt haben:
Kfz-Besemer, Walli Berens mit „The Pampered Chef“, Andreas Berens mit „Ferroband“, Getränkeland Neckartenzlingen, Metzgerei Schölkopf und Sportheim Neckartenzlingen.
Beendet wurde der musikalische Teil des Abends mit einem gemeinsamen Musikstück von Jugend- und Stammkapelle, nämlich dem Marsch-Medley „The Marches of John Williams“.

Ein letztes Wort des Dankes gilt nunmehr den musikalischen Leitern der vergangenen Jahresfeier, den tatkräftigen Helfern der Schönrain-Chöre mit und um Küchenchefin Ilona Kleinert von der Metzgerei Schölkopf sowie allen Beteiligten, die diesen Abend wieder so erfolgreich gemacht haben.

MH